Unser Verband

Im Landvolk Göttingen ist der größte Teil der aktiven Landwirtschaft im alten Landkreis Göttingen, der kreisfreien Stadt Göttingen und der Ortschaft Gladebeck (Landkreis Northeim) organisiert. Neben den aktiven Landwirten im Haupt- und Nebenerwerb sind auch zahlreiche ehemalige Landwirte und Verpächter bei uns organisiert.

Für ca. 1.550 Mitglieder bieten wir Ihnen mit 22 Mitarbeitern kompetente Ansprechpartner für (fast) alle Probleme rund um die Landwirtschaft.

Der ehrenamtliche Vorstand steuert die Arbeit der hauptamtlichen Mitarbeiter. Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Kreisverbandsversammlung gewählt und repräsentieren einen guten Durchschnitt der Landwirtschaft im Landkreis Göttingen.

Organigram Landvolk Göttingen

Organigramm Landvolk Göttingen

Das Landvolk Göttingen gliedert sich in 12 Bezirks- und 140 Ortsverbände. Die Bezirksverbände sind in den Grenzen der politischen Gemeinden organisiert. Auf beiden Stufen werden Vertreter gewählt, die als Ortslandwirte und Bezirksvorsitzende die Interessen der Mitglieder in den jeweiligen Gremien vertreten und Ansprechpartner für die Geschäftsstelle sind. Hier finden Sie die aktuelle Liste der Ortslandwirte.

Der ideelle Verband kümmert sich um die Rechts-, Sozialberatung, die Öffentlichkeitsarbeit und ist Ansprechpartner für viele Probleme.

Die Buchführungs- und Steuerstelle bietet Ihnen eine kompetente Beratung für alles was mit Ihrem Geld und dem Finanzamt zu tun hat.


Historie

Über den nachfolgenden Link werden Sie auf unsere alte Website umgeleitet, dort finden Sie alles Wissenswerte über die Historie des Landvolks Göttingen. Weiteres dazu finden Sie hier: Historie des Landvolks Göttingen


Ehrungen

Der Landvolkkreisverband vergibt als seine höchste Auszeichnung die Silberne Ehrennadel. Vom Landesverband werden auf Landesebene besonders aktive Verbandsmitglieder mit der Goldenen Ehrennadel geehrt.


Satzung

Satzung Landvolk Göttingen – Kreisbauernverband e.V.


DBV-logoDeutscher Bauernverband

Die Landesverbände wiederum sind organisiert im Deutschen Bauernverband, der für die Landwirtschaft in Berlin und Brüssel aktiv ist.


Landvolk Niedersachsen  – Landesbauernverband

Die meist auf Kreisebene organisierten Landvolkverbände schließen sich zusammen zum Landvolk Niedersachsen Landesbauernverband. hier werden sie landwirtschaftlichen Interessen auf niedersächsischer Ebene gebündelt.

LVN


Bezirks AG

Die Bezirksarbeitsgemeinschaft Hildesheim ist der politische Zusammenschluss der Kreisverbände Hildesheim – Alfeld, Northeim – Osterode, Weserbergland und Göttingen als „Zwischeninstanz“ zum Landesverband in Hannover.

Bei regelmäßigen Treffen werden Meinungen zu zahlreichen Themen  diskutiert und erarbeitet. Die beiden  Vorsitzenden der Bezirksarbeitsgemeinschaft vertreten unsere Interessen dann im Vorstand des Landesverbandes.
Seit Januar 2018 führt Karl-Freidrich Meyer aus Tündern
als Vorsitzender die Bezirksarbeitsgemeinschaft.

 


Landwirtschaftliche Hauptverband Südniedersachsen

Der Landwirtschaftliche Hauptverband Südniedersachsen (kurz LHS) unterstützt die juristische Beratung in den Kreisgeschäftsstellen der Mitgliedsverbände. Im Jahr 2002 haben sich die Landvolkverbände aus Alfeld, Göttingen, Northeim und Osterode zusammengeschlossen und den übergeordneten LHS gegründet. Die Beratung der Mitglieder durch den Geschäftsführer Rechtsanwalt Dr. von Garmissen findet in den Geschäftsstellen des Landvolks Northeim-Osterode in Einbeck (montags und mittwochs) und des Landvolks Göttingen in Rosdorf (dienstags) statt.

Die Rechtsberatung konzentriert sich inhaltlich auf die klassischen Themen des Agrarrechts und Teile des Familien- und Erbrechts. Schwerpunktmäßig sind damit folgende Rechtsgebiete durch die Rechtsberatung abgedeckt:

    • Hofübergabe (Übergabe, Altenteil, Abfindungsrecht)
    • Erbrecht (Testamente, Erbverträge, Erbauseinandersetzungen)
    • Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
    • Landpachtrecht (Vertragsrecht, Kündigung, Gestaltung)
    • Gesellschaftsrecht (Betriebsgemeinschaften, Kooperationen, Haftungsfragen)
    • Grundlagen des Baurechts (Bauleitplanung, Beteiligungsrechte)
    • Grundlagen des Natur- und Umweltrechts (Gebietsausweisungen, Auflagen)
    • Das Recht der Realverbände
    • Zivilrecht mit landwirtschaftlichem Bezug (Kaufvertragsrecht, Gewährleistung, etc.)