Häusliche Quarantäne bei Landwirten

13.03.20  Auch unseren Landwirten droht bei einem festgestellten Corona Fall die häusliche Quarantäne. Soweit wir das bisher einschätzen können, wird das dann vom Gesundheitsamt angeordnet und auch überwacht. Im Kern bedeutet das, dass man

  • Wohnung, Haus oder Hof nicht verlassen darf und auch
  • besondere Hygienemaßnahmen einhalten muss.

Besonders problematisch ist das, wenn Tiere versorgt werden oder Feldarbeiten verrichtet werden müssen. Somit raten wir allen Landwirten dringend

  • Sozialkontakte einzuschränken,
  • insbesondere die Handhygiene ernst zu nehmen und
  • den möglichen Ausfall von Personal im Betrieb durch Quarantäne zu planen, Aushilfskräfte, Betriebshelfer, Nachbarn etc anzusprechen usw.

Möglicherweise muss über Ausnahmegenehmigungen mit dem Gesundheitsamt gesprochen werden. Dazu ist es sicher hilfreich, wenn Überlegungen für die Beschaffung von Ersatzarbeitskräfte dargelegt werden können.

Und: Warum ist der Bauer eigentlich als Nahrungsmittelproduzent nicht systemrelevant?

  • Die Vorlage des RKI zur Anordnung der häuslichen Quarantäne finden Sie hier
  • Weitere Infos beim Bürgertelefon des Landkreises: 0551-7075100 oder auf der website