ANDI Finale 2018

17.05.18 Finale bei der Antragsbearbeitung Agrarförderung 2018! 
Die Antragsphase für die Sammelanträge für Agrarförderung und Agrarumweltmaßnahmen 2018 ist mit dem Ablauf des 15. Mai abgeschlossen.  Vielen Dank an unsere beiden Mitarbeiter, die diese Arbeiten erledigt haben. Manchmal ist das schon ein Herausforderung….

Sollten noch Änderungen zu den Anträgen erforderlich sein, so sind diese umgehend an die Bewilligungsstellen zu melden. Hierzu steht eine Webbasierte ANDI-Version zur Verfügung. Auch Flächennachmeldungen sind bis zum 31.05. 2018 hierüber sanktionsfrei möglich.

Ferner wird es auch in diesem Jahr wieder eine Vorab-Gegenkontrolle (VAG) geben. In diesem Verfahren prüft die Landwirtschaftskammer die beantragten Flächen auf Überschneidungen. Gibt es Flächenüberschneidungen so werden die Betriebe zum 01. Juni 2018  hierzu angeschrieben. Dieses Verfahren wird am 19. Juni 2018 enden, d. h. bis zu diesem Tag können Flächenverschiebungen und Flächenverkleinerungen sanktionsfrei gemeldet werden. Diese entsprechenden Änderungen sind über das bisherige ANDI-Programm (Version 10.0.4, Update nötig) zwingend zu tätigen.

Sollten noch Zahlungsansprüche umgebucht werden, so ist dieses bis zum 11. Juni 2018 möglich. Wichtig ist , dass das Buchungsdatum vor dem 15. Mai 2018  liegt, so dass die ZA-Übertragung noch für das aktuelle Prämienjahr wirksam wird.

Zurückblickend ist festzuhalten, dass die Antragsphase ohne nennenswerte technische Probleme beim Programm ANDI 2018 verlaufen ist. Die Beantragung der niedersächsischen Flächen verlief reibungslos. Zu einigen “kleinen Verwirrungen” hat die Beantragung von Flächen in anderen Bundesländern geführt. Erstmals mussten diese Flächen mit den länderspezifischen technischen Programmen erfasst werden.
Sollten Sie Fragen haben, stehen wir gerne zur Verfügung.